Quadrocopter V1 Teil 1

Nachdem ich vor Jahren ( 12-15 ) schon mal im RC-Sektor war ( Segelflugzeug, Boot & Auto ) hat es mich wieder dahin zurück gezogen.
Im Hinterkopf wollte ich schon immer mal eine RC Heli fliegen, nur habe ich mich nie dran getraut und hatte auch keinen im Bekanntenkreis der davon zu überzeugen war.
Bis vor ca. 2-3 Wochen ein Kumpel zu mir meinte “Hier kennst du diese Quadrocopter, das wäre doch auch was für dich” und schon war ich dabei ;-)

Nachdem ich einige Foren durchwälzt hatte, kam ich zu dem Ergebnis das ich erstmal “klein” Anfangen will. Das heißt ich möchte mir ein Quadrocopter anschaffen der “günstig” aber dennoch aus “wertigen” Teilen selber zusammengebaut wurde und kein fertiger Bausatz ist. Mit diesem möchte ich erstmal fliegen und feststellen auf was es für mich ankommt, so das ich diese Erfahrung in zukünftige Modelle mit einfließen lassen kann.

Vorgaben sollten sein ca. 40-50 cm groß, er soll sich gut fliegen lassen und für den Anfang eine GoPro mit sich führen können.

Nach längerem suchen kam ich auf folgende Teile, die ich zum Bau des Quads benötige.

  • Rahmen:        HobbyKing Q450 Frame Int. PCB Version   ( ca. 280g )
  • Steuerung:     KK 2.0 Board ( ca. 21g )
  • Motor:           XXD A2212 1000KV Brushless Motor   ( ca. 4x 47g )
  • Propeller:       Propeller ( beide Richtungen )
  • ESC:               Hobbyking SS Series 18-20A ESC ( ca. 19g )

Desweiteren brauche ich noch die grundlegende Gerätschaften:

  • Fernbedinung:           Turnigy 9xR
  • Akku:                         ZIPPY Compact 2450mAh 3S 35C Lipo Pack  ( ca. 210g )
  • Akku Fernbedinung:   Turnigy 2200mAh 3S 20C Lipo Pack
  • Akku Ladegerät:          B6-AC Plus – Charger/Discharger 1-6 Cells Dual Power
  • Sender:                       Frsky 2.4GHz DJT
  • Empfänger:                 Frsky V8FR-II
  • Programmer:               USBasp AVR Programming Device for ATMEL proccessors
  • ESC Prog. Card:           TURNIGY BESC Programming Card
  • Stecker für die LiPo`s
  • Servokabel

Folgende Kalkulation für den Quadrocopter habe ich mal berechnet, das müsste ungefähr hinkommen, wobei ich die meisten Teile etwas schwerer berechnet habe und die Kalkulation immer etwas Luft nach oben lässt. Ist ja nur ein grober Daumenwert ob es überhaupt machbar ist.

Config Quadrocopter V1

Die meisten Teile wurden bzw. werden noch bestellt, da viele aus China kommen wird es aber dauern bis alle da sind. Zu den Lieferzeiten werde ich natürlich auch was schreiben.
Sobald ich alles da habe folgt der nächste Bericht, wobei wahrscheinlich das eine oder andere Teil noch zusätzlich bestellt wird.
Freue mich auf eure Kommentare und Gästebucheinträge.

Arcade Stick selber gebaut…..

Da ich seit dem ich Denken kann mit Videospielen zu tun hab, wollte ich mir für meine aktuelle Konsole ( Microsoft XBox 360 ) endlich ein guten Arcade Stick kaufen um Beat em up Spiele besser beherrschen zu können.

Nachdem ich im Internet lange recherchierte, habe ich herausgefunden das gute Arcade Sticks min. 280 EUR und mehr kosten und das diese dann immer noch umgebaut werden da die eingebauten Teile, nicht hochwertig genug sind.

Selbst ist der Mann, da ich mich ein wenig mit Elektronik auskenne und auch einen Lötkolben usw. habe dachte ich mir, ich bau mir selbst einen Arcade Stick.

Grundsätzlich braucht man ein Gehäuse, einen Joystick, Buttons und eine Platine um die Ansteuerung zu gewährleisten, dazu später aber mehr.

Heute habe ich erstmal meine erste Bestellung bei meinem “Hausschreiner” aufgegeben, dieser soll mir aus MDF Holz ein Gehäuse mit den Maßen 340 mm x 240 mm x 65 mm erstellen. Als Boden möchte ich ein Plexiglas Platte die man jederzeit abschrauben kann um an die spätere Verdrahtung zu kommen. Desweiteren kommt eine weitere Plexiglasplatte später von oben auf den Deckel, quasi als Abdeckung für das Cover. Also habe ich im Internet ( bei eBay gibt es günstige Händler ) drei farblose Plexiglasplatten mit den Maßen 300 mm x 200 mm x 2 mm bestellt.